Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Erste inklusive Jugendherberge in Bayern

Sozialstaatssekretär Hintersberger: „Junge Leute mit und ohne Behinderung reisen und übernachten unter einem Dach – Jugendherberge in Bayreuth ist Vorbild“

München, 23. Juni 2017

Eine Jugendherberge, in der ein junger Rollstuhlfahrer mit seinen Freunden gemeinsam übernachten kann – diesen barrierefreien Service bietet die Jugendherberge in Bayreuth an: „Familien, Schulklassen oder Seminarteilnehmer können hier Zeit zusammen verbringen, ohne von Barrieren aufgehalten zu werden. Drei Tagungsräume haben zusätzlich Induktionsschleifen installiert, damit auch Menschen mit Hörbehinderung an Veranstaltungen teilnehmen können – das ist ein Vorbild für viele andere Jugendherbergen“, so Bayerns Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger, der heute mit dem Signet `Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!´ anreiste und dieses zur Neueröffnung des Hauses übergab.

Der Freistaat hat den Neubau der Jugendherberge mit 2,7 Millionen Euro unterstützt. Jetzt leistet sie nicht nur sehr beachtliche und konkrete Beiträge zur Barrierefreiheit in Bayern, sondern auch zur Inklusion: „Mindestens 40 Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Jugendherberge werden Menschen mit Behinderung sein – dieses Konzept beeindruckt mich, es reißt Barrieren in Köpfen ein“, so Hintersberger bei der Besichtigung.

Brigitte Merk-Erbe, die Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth, betonte, warum Barrierefreiheit und Inklusion für ihre Stadt so wichtig sind: „Eines der wichtigen Ziele der Stadt Bayreuth ist es, Menschen mit Behinderung die Teilhabe an allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens zu ermöglichen. Die neue Jugendherberge ist somit nicht allein ein wichtiger Faktor für den Jugend- und Familientourismus, sondern insbesondere auch ein wichtiges Beispiel für Integration von Menschen mit Behinderung. Sie ist ein hervorragender Beitrag auf dem Weg zu einem barrierefreien Bayreuth.“

Die neue Jugendherberge hat 180 Betten, einen Speisesaal, dazu Sportplätze und einen Kinderspielplatz.

Gruppenbild: Johannes Hintersberger bei der Signetübergabe.

Sozialstaatssekretär Johannes Hintersberger (Mitte) überreicht zur Neueröffnung der Jugendherberge das Signet „Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!“ an Gerhard Koller, den Präsidenten des Landesverbands Bayern im Deutschen Jugendherbergswerk e. V., und Herbergsleiterin Anja Kurth.

Bildnachweis: DJH Landesverband Bayern e. V.

Zum Herausgeber der Pressemitteilung:

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Philipp Späth
Pressesprecher/Leiter Pressestelle
Winzererstraße 9, 80797 München
E-Mail schreiben
Telefon: (089) 1261-1477, Telefax: (089) 1261-2078