Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Bayern barrierefrei in Oberbayern

Ein Rathaus für alle Bürgerinnen und Bürger in Gilching

München, 06. Juli 2017

Das Gilchinger Rathaus ist die zentrale Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger – hier tagt der Gemeinderat, Ausstellungen locken Besucher an, es beherbergt Fundbüro und Trauungssaal. „Dass hier alle Bürgerinnen und Bürger gleichermaßen von den Serviceleistungen der Gemeinde profitieren und am öffentlichen Leben teilhaben können, ist ein Musterbeispiel für Barrierefreiheit in Bayern“, stellt Bayerns Sozialministerin Emilia Müller fest.

Blinde Mitbürgerinnen und Mitbürger kommen vor und im Rathaus mit sogenannten taktilen Leitstreifen sicher ans Ziel, Menschen mit Hörbehinderung können bei Sitzungen oder Veranstaltungen auf Induktionsschleifen zurückgreifen. Eine Besonderheit ist auch die Bühne im Rathaus – sie verfügt über einen speziellen Lift für Rollstuhlfahrer. Für diesen konkreten und beachtlichen Beitrag zur Barrierefreiheit überreichte heute Markus Zorzi, Ministerialdirigent im Bayerischen Sozialministerium, das Signet `Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!´ an den Ersten Bürgermeister von Gilching. Manfred Walter erklärte bei der Übergabe, warum der Gemeinde Barrierefreiheit so am Herzen liegt: „Die öffentliche Hand muss bei der Umsetzung der Inklusion mit gutem Beispiel voran gehen. Der Gemeinde Gilching ist es ein besonderes Anliegen, all ihre Gebäude barrierefrei zu erstellen oder zu ertüchtigen.“

Gruppenfoto: Übergabe des Signets „Bayern barrierefrei“.

Das Bild anlässlich der Signet-Übergabe zeigt v. l. n. r.: Anna Krott, Selbsthilfegruppe Gilchinger Ohrmuschel, Karl Roth, Landrat Landkreis Starnberg, Prof. Horst Teppert, Architekt, Petra Veronika Seidl, Behindertenbeauftragte Landkreis Starnberg, Markus Zorzi, Ministerialdirigent, Manfred Walter, Erster Bürgermeister Gemeinde Gilching, Claus Angerbauer, Blindenvertreter Gemeinde Weßling.

Bildnachweis: Melanie Angermeier/Gemeinde Gilching

Zum Herausgeber der Pressemitteilung:

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Philipp Späth
Pressesprecher/Leiter Pressestelle
Winzererstraße 9, 80797 München
E-Mail schreiben
Telefon: (089) 1261-1477, Telefax: (089) 1261-2078