Hauptinhalt

Bayern barrierefrei

Plakataktion für Bayern barrierefrei

Sozialministerin Müller: „Vorreiter aus Oberbayern sind mit dabei!“

München, 25. Oktober 2016

Ein Bayern ohne Barrieren – das ist unser Ziel. Dafür werben jetzt vier Vorreiter, zwei davon aus Oberbayern: der Flughafen München und das Ägyptische Museum in München. Sie sind Teil einer großen Plakataktion, mit der sich die Staatsregierung für mehr Barrierefreiheit einsetzt. „Jede Barriere, die abgebaut wird, bedeutet: wir alle kommen leichter voran – Eltern mit Kinderwagen, Senioren mit einer Gehhilfe, Menschen mit Behinderung“, so Bayerns Sozialministerin Emilia Müller. Sie ergänzte: „Der Flughafen München und das Ägyptische Museum in München sind zwei unserer Partner, auf die wir sehr stolz sind. Denn sie engagieren sich für den Abbau von Barrieren und für ein Miteinander aller Menschen in Bayern.“

Der Staat hat allein in den Jahren 2015 und 2016 für den Abbau von Barrieren 221 Millionen Euro vorgesehen. Mit diesem Geld sind bereits 925 mal die Bautrupps vor staatlichen Gebäuden angerückt und haben Barrieren beseitigt. Zum Jahresende werden zusätzlich 800 Busse im Öffentlichen Nahverkehr barrierefrei ausgestattet sein. Ein wichtiger Schritt war auch die Erhöhung der Zahl von Beratungsstellen für Barrierefreiheit, die von der Bayerischen Architektenkammer betrieben werden. Statt acht gibt es mittlerweile 18 Beratungsstellen in ganz Bayern, in denen Experten alle Fragen zum Abbau von Barrieren beantworten – die Erstberatung ist kostenlos.

Aber auch Kommunen, Unternehmen und Vereine engagieren sich verstärkt: „Wir freuen uns, dass wir immer mehr Partner finden, die mit uns Barrieren abbauen und noch weiter abbauen wollen. Sie erhalten das Signet `Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!´ als sichtbares Zeichen für ihren konkreten, beachtlichen Beitrag zum Abbau von Barrieren“, so die Ministerin, „wir werden uns weiter mit voller Energie für unser Ziel engagieren: ein Bayern ohne Barrieren!“

Die Plakate, die Sie an zahlreichen Stellen in Ihrem Regierungsbezirk sehen, finden Sie in der nachfolgenden Bildergalerie.

Kampagnenmotiv Flughafen: „Bayern barrierefrei“.

„Bayern barrierefrei? Unser Flughafen ist dabei!“ Der Flughafen München setzt Barrierefreiheit um und wurde dafür mit dem Signet ausgezeichnet.

Bildnachweis: Daniel Sommer/Bayerisches Sozialministerium

Erfahren Sie die Details: zum Report „Ein Flughafen macht mobil“

Kampagnenmotiv Museum: „Bayern barrierefrei“.

„Bayern barrierefrei? Unser Museum ist dabei!“ Für den Abbau von Barrieren wurde auch das Ägyptische Museum München mit dem Signet ausgezeichnet.

Bildnachweis: Daniel Sommer/Bayerisches Sozialministerium

Mehr Infos: zum Report „Besuch: Ägyptisches Museum München“

Beitrag 1 von 2

Zum Herausgeber der Pressemitteilung:

Bayerisches Staatsministerium für
Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Philipp Späth
Pressesprecher/Leiter Pressestelle
Winzererstraße 9, 80797 München
E-Mail schreiben
Telefon: (089) 1261-1477, Telefax: (089) 1261-2078